Mukoviszidose - was ist das? 


Mukoviszidose ist eine extrem seltene, aber sehr belastende Erbkrankheit, die derzeit noch unheilbar ist. Die Betroffenen leiden an zähem Schleim in Organen wie Lunge, Leber, Darm und Bauchspeicheldrüse. Viele Betroffene haben eine stark reduzierte Lebenserwartung und leiden auf ihrem Weg durch das Leben unter der aufwändigen Behandlung, den häufigen Krankenhausaufenthalten und den Folgen, wie beispielsweise einer stetig abnehmenden Lungenfunktion. Viele Betroffene bekommen nur noch so viel Luft, als würden sie durch einen Strohhalm atmen. Ohne tägliche und zeitintensive Therapie sowie der permanenten Einnahme einer Vielzahl von Tabletten wäre ein Überleben oftmals nicht möglich. 

 

Dieses Video erklärt die Krankheit in wenigen Minuten.

 

In Baden-Württemberg sind derzeit rund 800 Menschen betroffen, 50 davon leben in der Ortenau.

Unsere derzeit jüngste Betroffene ist Rosalie aus Offenburg.